Scrapbooking Bremen

Scrapbooking – was ist das?

Wie alles begann…

Man könnte leicht denken, dass Scrapbooking, eine moderne Erfindung sei oder maximal ein paar Jahrzehnte alt ist. Weit verfehlt. Die erste Erwähnung des Scrapbookings ist auf ein Notizbuch aus dem 16. Jahrhundert zurück zu führen, in welches Diskussionen rein geschrieben wurden. In der Renaissance waren Scrap-Bücher beliebt, in welchen man Gedichte und Verse festhielt.

 

Ende des 18. Jahrhunderts kam ein Buch heraus, das neben Bildern und Text auch noch freie Seiten enthielt, die der Leser für seine Ideen nutzen konnte.  Jedoch schon Anfang des 19. Jahrhunderts kamen ähnliche Scrap-Bücher zur Welt, wie wir sie heute kennen: mit Beschlägen, Schlössern, Prägungen. Ähnlich wie heute, war die Mehrheit der Scrapbooking-Fans auch schon damals weiblich. Die Damen hatten Freundschaftsalben, wo sie ihre Gedanken, Ideen und Erinnerungen aufschrieben.

 

Es war damals das erste Mal, dass der Begriff „Scrapbook“ auftauchte. Scrap heißt auf Englisch Schnipsel oder Stückchen. Man könnte Scrapbooking mit Sammelalbum oder Einklebebuch übersetzen. Die Fans fingen damit an, die übrig gebliebenen Buntpapiere oder Zeitungsausschnitte zur Verzierung ihrer Bücher zu nehmen. So leicht wie heute, kam man damals nicht an die Fotos ran. Sie waren was ganz besonderes, teueres und nicht für jeden zugänglich.

 

Auch im 20. Jahrhundert war Scrapbooking immer wieder sehr beliebt. Um 1940 wurde die Fotografie und auch die Alben zugänglicher und sogar zum Massenprodukt und so widmeten sich viele der Hobbyfotografen dieser spannenden Thematik.

 

Scrapbooking heuteScrapbooking heute

 

Heutzutage bezeichnen wir als Scrapbooking ein Bastelhobby, bei dem wir besondere Fotos und Bilder in ein Buch oder Album einkleben und sie mit Aufklebern, Steinchen, Papierstückchen, Knöpfen und Stoffen verzieren und manchmal auch mit handgeschriebenen Texten zu vervollständigen.  Oft werden auch Eintrittskarten, Bonbonpapier oder Fahrscheine eingeklebt. So ein Album erzählt immer eine Geschichte: mein Urlaub auf Sardinien, der Weg nach Santiago de Compostela, die letzte Sommerparty oder auch eine Familiengeschichte.  Ein besonderer Akzent liegt auf der künstlerischen Gestaltung des Albums.

Es kann aber auch was kleineres sein: ein besonders liebevoll gestaltete Aufnahme, Gruß- und Geburtstagskarten oder ein Board zu einer Party. Themen gibt es mehr als genug.

 

In den USA ist Scrapbooking schon lange ein Trend mit eigenen Messen, Workshops, Zeitschriften und nahmhaften Designern. Das Interesse in Europa steigt kontinuierlich, auch in Deutschland!

Viele von uns haben schon mal gescrapbooked, ohne zu wissen, dass es so heißt.

 

Welche Materialien brauchst Du für Scrapbooking?

  • Als erstes natürlich Deine Fotos auf Papier!
  • Einfarbiges, gemustertes oder buntes Papier. Es gibt Scrapbook Papier-Sets mit unglaublich schön gestalteten Papieren.
  • Karton (zum Beispiel für Mini-Alben oder Karten)
  • Farbstifte, Filzstifte, Farbe und Pinsel
  • Stempel und Stempelkissen
  • Ösen in verschiedenen Farben und Formen (Eyelets)
  • Nieten (Snaps)
  • Anhänger oder Etiketten zum anhängen an Dein Werk
  • Brads, das sind diese kleinen Metallteilchen, die man zum verschließen der Briefumschläge nutzt.
  • säurefreier Klebstoff (flüssig oder als Stift oder Roller), eine Alternative wäre ein doppelseitiges Klebeband.
  • Schere – normal und mit Musterrand
  • Falzbein
  • Motivstanzer, um die Ecken individuell zu gestalten oder ungewöhnliche Löcher ins Papier zu stanzen
  • Aufkleber, die gibt es oft in Sets nach Thematiken zusammengestellt
  • Motivklebeband (Masking tape)
  • Material zum möglichen Binden Deines Werkes, falls Du kein fertiges Album genommen hast.

Diese Liste ist unendlich erweiterbar, bietet jedoch einen guten Überblick für Dich, um durchzustarten.

 

Scrapbooking in BremenGibt es Scrapbooking in Bremen?

 

Bei FOBI-X findest Du sehr viel Zubehör, das man in Deutschland nur in Bremen kaufen kann. Lass Dich für ein neues Projekt inspirieren und schau vorbei. Der Laden hat Montag bis Samstag von 10 bis 19 Uhr geöffnet. Hier treffen sich die gleichgesinnten.

 

Vor Ort gibt 10 Arbeitsplätze zum Scrapbooken mit viel Material zum aussuchen und Instrumenten, die Du nutzen kannst. Du kannst jederzeit vorbeikommen, um an Deinem Scrapbooking Projekt zu arbeiten, so lange Du möchtest. Wir unterstützen Dich auch gern mit Rat und liefern Dir neue Ideen.

 

Immer wieder geben wir ein Scrapbook Workshop an einem Samstag bei uns im Laden. Sie werden auf der Workshops Seite veröffentlicht. Damit Du keinen verpasst, melde Dich einfach für unser Newsletter an!

HINTERLASSE EIN KOMMENTAR